Vom Putzfräulein zum Leben im Dienste des Volkes - Die Biene

Bienenwaben1Sie wird als eine unter Tausenden geboren und ihr Leben ist weitgehend vorherbestimmt: Die Honigbiene. Als Angehörige der apis mellifera verbringt sie ihr Leben in einer straff organisierten Staatsstruktur und doch ist ihr Dasein alles andere als eintönig zu bezeichnen. Die weibliche Honigbiene lernt im Laufe ihres Lebens mehrere „Berufe“ und durchläuft somit eine richtige Karriere. [Ein Gastbeitrag von Imkerin Elke Daute]

Im Dienste ihrer Königin

Bienen mit KöniginGleich nach dem Schlüpfen ist ihre erste Aufgabe das Reinigen und Herrichten ihrer eigenen Brutzelle für die nachfolgende Generation. Danach beginnt sie sozusagen ihren Dienst in der Vorratskammer, wo die Pollen für die Verpflegung der Larven vorbereitet werden. Bald kann die junge Biene als Ammenbiene den wertvollen Futtersaft, das Gelee Royale, herstellen und an ihre Königin und die jüngste Brut verfüttern. Nach ein paar Tagen verlässt sie die Kinderstube und beteiligt sich als Stockbiene an der Wachsproduktion, übernimmt den Wabenbau und das Verdeckeln der Brutzellen.