- Titelblatt "Ferienwandern 2014"Das neue Magazin „Ferienwandern“ des Deutschen Wanderverbands ist da: Das jetzt 130 Seiten starke Heft bietet jede Menge Informationen zu den vielfältigen Angeboten geführter Wanderungen, zu ausgesuchten wanderfreundlichen Unterkünften, zu unterschiedlichen Wanderregionen auch im Ausland und vielen weiteren Themen rund um das Wandern. Darüber hinaus enthält das Magazin in diesem Jahr erstmals einen Wander-Eventkalender, eine Fülle an Gesundheitswander-Terminen und ein attraktives Bild-Essay. Über die speziellen Angebote des Magazins und darüber, wie Sie das Magazin beziehen oder herunterladen können, informiert der Deutsche Wanderverband.

 - Harzer-Hexen-Stieg Seit 2003 gehört der Harzer-Hexen-Stieg zu den beliebtesten Wanderwegen des Harzes. Der „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“, der auch zu den „Top Trails of Germany“ gehört, verbindet auf 94 Kilometern die Orte Osterode in Niedersachsen und Thale in Sachsen-Anhalt. Mit dem Hexen-Stieg kann man die gesamte Vielfalt des Harzes – von historischen Highlights bis hin zur überwältigenden Naturlandschaft – erleben. Zu seinem 10-jährigen Jubiläum bekommt der Harzer-Hexen-Stieg nun auch ein mediales Highlight: ab sofort können Wanderer ihr Hexen-Stieg-Erlebnis auf einer eigens programmierten Website in einem professionellen Video festhalten.

 - Goldsteig Wanderer am Großen Arber  Mit strahlend blauem Himmel und milden Temperaturen bis über 20 Grad geht die Wandersaison auch in Ostbayern in den Endspurt. Noch zwei Wochen lang können Herbstwanderer hier farbenfrohe Landschaften, fabelhafte Aussichten und gemütliche Einkehrmöglichkeiten genießen. Ihnen liegt ein schier unerschöpfliches Netz an Wanderwegen zu Füßen, gleich fünf von ihnen dürfen sich mit dem Prädikat Qualitätswanderweg schmücken. „Der Goldsteig, der Jurasteig, die Zeugenbergrunde, der Erzweg und der Nurtschweg bieten alles, was zu einem intensiven und rundum gelungenen Wandererlebnis gehört“, sagt Veronika Perschl, stellvertretender Vorstand beim Tourismusverband Ostbayern. Wie die Herbstwanderung zum Erfolg wird, verrät Michael Körner, Wegemanager für den Qualitätsweg Goldsteig beim Tourismusverband Ostbayern.

 - Wanderer auf EttelsbergDer sommerliche Deutsche Wandertag hat ab heute „kalte Konkurrenz“ bekommen: Bis zum 23. Januar wird im sauerländischen Willingen der 1. Deutsche Winterwandertag abgehalten. Zusammen mit dem Upländer Gebirgsverein ist die Gemeinde Willingen auch Ausrichter des Deutschen Winterwandertages. Veranstalter dieses Tages ist wie beim Deutschen Wandertag der Deutsche Wanderverband. Der Verband startet hier heute übrigens auch offiziell sein Aktionsjahr zum Deutschen Wanderabzeichen. Unter dem Motto „Faszination Winterwandern“ kann man in Willingen natürlich auch an seinem ganz persönlichen Wanderabzeichen "arbeiten" und fleißig wandern. Vor allem aber wird ein abwechslungsreiches, buntes und speziell auf Winter-Wanderer abgestimmtes Programm geboten, das sich besonders dem Thema „Gesundheit“ widmet.

 - Rauher Kulm Spieglein, Spieglein an der Wand … wer ist das schönste Naturwunder im ganzen Land? Für das Jahr 2013 heißt die Antwort: Der „Rauhe Kulm“ in der Oberpfalz. Zumindest, wenn es nach dem Ergebnis des diesjährigen Internet-Wettbewerbs der Heinz-Sielmann-Stiftung geht. Bei dem Wettbewerb standen insgesamt 20 Naturwunder Deutschlands zur Auswahl, unter anderen auch der „Alte Schwede“ in Hamburg oder die „Maulbeerallee“ in Blankenese. Dass ausgerechnet der „Rauhe Kulm“ – ein stiller bewaldeter Vulkan in Bayern – das Rennen gemacht hat, das liegt wahrscheinlich an seiner interessanten Vergangenheit, an seiner mystischen Ausstrahlung und an dem atemberaubenden Ausblick, den man von ganz oben genießen kann.