- Waldnaab/Landkreis Tirschenreuth Haben Sie Ihren Urlaub für dieses Jahr schon fest verplant? Vielleicht sind noch ein paar „Lücken“ frei und Sie nutzen diese für ein paar ganz besondere Tage im Oberpfälzer Wald, genauer, im Landkreis Tirschenreuth: hier hat sich nämlich eine besondere Gemeinschaft wander- und radfreundlicher Betriebe gebildet, die sich ganz auf die Bedürfnisse Ihrer Besucher eingerichtet hat. Dass sich die touristischen Anbieter hier vor Ort zu einer Interessengemeinschaft zusammengeschlossen haben, ist kein Zufall, denn durch das große Gebiet zwischen Böhmerwald und Fichtelgebirge führen viele wunderbare Wander- und Radwege – die dazwischen liegenden Tallandschaften, wie die „Wiesauer- und Tirschenreuther Teichpfanne“ sind wie geschaffen für einen erholsamen und gesunden Aktivurlaub.

Was macht die Gegend so attraktiv?

 - Weißenstein/Burgruine Wanderer Landkreis Tirschenreuth Im Herzen Europas, in „Altbayern rechts oben“, liegt der Landkreis Tirschenreuth im Oberpfälzer Wald. Die reizvolle Mittelgebirgslandschaft mit ihren schönen Feldern, Wiesen und Wäldern und ihren hunderten von Teichen ist ein Eldorado für Familien, Angler, Wanderer und Naturfreunde. Die sanfte Hügellandschaft in einer Höhenlage zwischen 500 und 600mm bietet aber auch Radlern beste Voraussetzungen, denn hier finden sie viele gut befahrbare, geteerte Wege vor, die sich mit festen Sand- oder Forstwegen oder wenig befahrenen Landstraßen abwechseln. Außerdem macht die unmittelbare Nähe zu Tschechien den Landkreis noch attraktiver, weil die Ausflügler nunmehr sogar "grenzenlos" radeln können.

 - Weissenstein/Burgruine Wanderer Landkreis Tirschenreuth Sicher eins der bekanntesten und beliebtesten Ausflugsziele ist der Goldsteig, ausgezeichnet als "Qualitätsweg Wanderbares Deutschland". Er führt auf ca. 660 km quer durch den Oberpfälzer Wald und den Bayerischen Wald und beginnt oder endet in Marktredwitz. Wandert man Richtung Passau, geht die Tour zunächst durch den Steinwald, vorbei an der romantischen Burgruine Weißenstein, dem "Land der Tausend Teiche" bei Tirschenreuth und durch das tief eingeschnittene Waldnaabtal mit seinen geschützten Auen und deren unberührter Natur. Bei Windischeschenbach sollte man den "Zoigl", ein untergärig gebrautes Bier, das es nur in dieser Region gibt, probieren und bei der Kontinentalen Tiefenbohrung in das mit 9101 Metern tiefste Loch der Erde schauen. Sehr schön ist aber auch der Steinwaldradweg: Auf diesem im Naturpark Steinwald gelegenen Radweg gibt es nicht nur bizarre Felsformationen zu bestaunen, sondern hier kommen auch die Mountain-Biker auf ihre Kosten.

Auch Kunst und Kultur findet man überall im Landkreis, bedeutend ist etwa die Klosterstadt Waldsassen mit Klosterbibliothek und Basilika - hier lohnt sich ein Besuch der berühmten Basilikakonzerte. Eigentlich überflüssig zu erwähnen, dass auch für das leibliche Wohl in den Gasthöfen bestens gesorgt ist, berühmte Oberpfälzer Spezialitäten warten hier auf die hungrigen Genießer.

Spezielle Angebote für Wanderer und Fischfreunde

Friedenfels/Karpfen, die Botschafter des Landkreises Tirschenreuth Die Gemeinschaft wanderfreundlicher Betriebe, die sich vor Ort im Landkreis Tirschenreuth zusammengeschlossen hat, hat einiges für Ihre Besucher vorbereitet: neben den zahlreichen Rundwanderwegen direkt vom Vermieter aus erwarten den aktiven Wanderer Spezialrouten in jeder Variation. Dabei führen die speziellen, auch geführten Wanderwege quer durch den ganzen Landkreis Tirschenreuth. Beliebt ist etwa eine Wanderung zur Burg in Falkenberg mit dem Besuch einer „Zoigl-Stube“, in der es das schon erwähnte „Zoigl“-Bier gibt. Oder die Tour geht einmal „kreuz und quer durch die 'Heusterz'“ oder vorbei an den sogenannten „Kaolingruben“ und einsamen Waldseen, hin zur wildromantischen „Großen Teufelsküche“ und „Kleinen Teufelsküche“, und zum „Rothenbürger Weiher“ oder zur bekannten Waldnaabquelle, an der Grenze zu Tschechien entlang bis zur Burgruine Schellenberg.

 - Neualbenreuth Altmugl/Muglbach-Wasserfall, Landkreis Tirschenreuth Das Besondere und Markante an der Gegend sind die zahlreichen Seen und Gewässer, die speziell die Tirschenreuther und Wiesauer Teichpfanne prägen – nicht ohne Grund wird diese Gegend auch „Klein Finnland“ oder „Land der Tausend Teiche“ genannt. Allein im Landkreis Tirschenreuth gibt es ca. 3700 Seen und Teiche. Ein Teich speist den nächsten, und so bedecken diese viele Hektar Land. Wenn Sie zum Beispiel Ihr Fachwissen zum Thema Fisch vertiefen wollen, bietet sich der 1. Oberpfälzer Fischlehrpfad an, der im Naherholungsgebiet an den Wiesauer Waldseen zu einem Rundgang einlädt. Oder Sie besuchen das eindrucksvolle Fischerei- und Teichmuseum im Museumsquartier in Tirschenreuth, das Erwachsene wie Kinder anspricht. Ein besonderer Höhepunkt sind die "Erlebniswochen Fisch", die alljährlich in den ersten zwei Oktoberwochen stattfinden.

Tolle Angebote auch für Radbegeisterte

 - Rothenbürg Stiftland/Karpfenradweg Aber auch für die Radbegeisterten gibt es jede Menge spezieller Pauschalangebote rund ums Radeln, egal, ob Sie als Gruppe, zu zweit, alleine oder als Familie kommen. Wie bei den Wander-Angeboten werden nicht nur interessante Touren mit qualifizierten Gästeführern geboten, sondern auch viel Dienstleistung und Service „drumherum“: zum Beispiel spezielle Radlerfrühstücke, Begrüßungsgetränke, eine Einladung zu Kaffee und Kuchen oder einer Brotzeit extra, und vor allem eine geführte Radtour mit einem ortskundigen Radtourenführer.

 - Tirschenreuther Teichpfanne KarpfenradwegDie beliebte Zoigl-Tour führt zum Beispiel von Tirschenreuth nach Neuhaus, ins Waldnaabtal und zurück, über Gumpen und den neuerbauten Vizinalradweg. Bei diesem 2006 eröffneten Radweg begibt man sich, geführt oder auf eigene Faust, automatisch auf die Spuren „alter Dampfrösser“, denn er ist aus einer ehemaligen Bahntrasse heraus entstanden. Der 25 km lange Vizinalradweg beginnt in Wiesau und führt durch die geschützten und einzigartigen Waldnaabauen (Bundesnaturschutzgroßprojekt) nach Tirschenreuth und Bärnau, wo die Strecke dann die Grenze nach Tschechien überschreitet. Oder man fährt „Vorbei an Vulkanen und Grabenbrüchen“, radelt den „Stiftländer Karpfenradweg“ entlang oder macht eine schöne Fahrradtour durchs Waldsassener Schiefergebierge und den Egerer Wald - sowohl für den „Genussradler“ als auch für den Profi-Wanderer bieten sich auf jeden Fall genügend Möglichkeiten an.

Bester Service durch ausgezeichnete Ferienhöfe

 - Wanderer mit Wanderkarte Viele Ferienhöfe im Landkreis Tirschenreuth haben sich durch Qualifizierungsmaßnahmen bereits das Qualitätssiegel "Qualitätsgastgeber Wanderbares Deutschland in Bayern" erworben. Dieses Gütezeichen bekommen nur Gastgeber, die in einer attraktiven Wanderregion liegen,
die selbst wanderkundig sind, Tourenberatung machen können, Infomaterial und Wanderkarten zur Verfügung stellen, geeignete Verpflegung und Unterkunft anbieten können, und vieles andere mehr. Der Besucher und Tourist profitiert in vielerlei Hinsicht von diesen Qualifizierungsmaßnahmen: ihm werden auf jedem relevanten Gebiet umfassende Informationen zur Verfügung gestellt, ob es die lokale Infrastruktur betrifft, Tourenvorschläge oder die praktischen Dinge rund ums Wandern und Radeln. Es gibt zum Beispiel die kostenlose Möglichkeit, seine Drahtesel sicher und ebenerdig abzustellen, zu reparieren und zu waschen, ebenso ist natürlich für die eigene Wäsche und Ausrüstung gesorgt. Auf Wunsch können auch Lunchpakete geschnürt werden oder selber gekocht werden, und, und , und – für ein perfektes „Rundum-Wohlfühlpaket“ im Landkreis Tirschenreuth ist beim „Radfahren und Wandern“ auf jeden Fall gesorgt.

Gudrun Opladen

Auf bald im Wald

Ihre Redaktion von Waldliebhaber.de

 

Weitere Informationen und Angebote unter:

www.radfahren-wandern.de