- Bank in der HeideLiebe Waldliebhaberin, lieber Waldliebhaber,
'Auf bald im Wald': Unter diesem Motto präsentieren wir Ihnen unsere schönsten deutschen Wälder, Wanderziele und die damit verbundenen touristischen Attraktionen. Heute widmen wir uns der Lüneburger Heide, die im Herzen Norddeutschlands zwischen Hamburg, Bremen und Hannover liegt und deren weltberühmte Heideblüte in den Startlöchern steht: ab August versinkt die Lüneburger Heide in einem violetten Blütenmeer und die einzigartige Landschaft wird zum unwiderstehlichen Anziehungspunkt für alle Ausflügler, Wanderer, Radler und Romantiker.

Heideblüten-Start: Spätbucher müssen sich beeilen

Der lila Farbenrausch der Heideblüten wird in diesem Monat nur noch von dem satten Grün der Wacholder und Kiefern unterbrochen werden. Wunderschön sind dann auch die silbrigen, weißen Einsprengsel der Birken, die das Bild der Heide entscheidend mitprägen. Planwagen und Kutschen ziehen über die gelbsandigen Wege, in der Heide blöken die Schnucken und über der Landschaft liegt ein herbsüßer Blütenduft, den besonders die vielen Bienen zu schätzen wissen. Damit die Gäste der Lüneburger Heide die Entwicklung der Heideblüte im August und September aktuell nachverfolgen können, hat die regionale Tourismusorganisation im Internet übrigens ein sogenanntes "Heideblütenbarometer"  installiert. Für dieses Jahr wird eine gute Heideblüte erwartet. "Wer noch kein Hotel gebucht hat, sollte sich nun beeilen", rät der Lüneburger Heide-Geschäftsführer Ulrich von dem Bruch, "besonders die letzte Augustwoche wird knapp."

Heidschnuckenweg: Neuer Spitzenwanderweg 

- Heidschnuckenweg BrunsbergSeit Juli diesen Jahres gehört auch der Heidschnuckenweg in der Lüneburger Heide zu den Spitzenwanderwegen Deutschlands. Damit erweitert der Verein Top Trails seine schönsten Wanderwege auf 15 Wege. Die Top Trails of Germany sind seit 2005 ein Zusammenschluss der schönsten Fernwanderwege Deutschlands. Sie bieten Wandern auf höchstem Niveau, da sie alle entweder als "Premiumwanderweg" nach den Kriterien des Deutschen Wanderinstituts oder als "Qualitätsweg" nach den Kriterien des Wanderbaren Deutschlands zertifiziert sind. Zu den Top Trails gehören bisher: Altmühltal-Panoramaweg, Eifelsteig, Goldsteig, Harzer-Hexen-Steig, Hermannshöhen, Der Hochrhöner, Rheinsteig, Rothaarsteig, Saar-Hunsrück-Steig, Westerwald-Steig, Westweg, Kammweg Erzgebirge-Vogtland, Schluchtensteig, Albsteig und jetzt auch der Heidschnuckenweg.

Heidschnuckenweg: Ein einzigartiges Naturerlebnis

- HeidschnuckenDie Heidschnucke nutzten die Heidebauern bereits im Mittelalter als Woll-Lieferant und Dünger-Produzent für den Ackerbau. Der sogenannte „Heidschnuckenweg“ der Lüneburger Heide führt von Fischbek in der Nordheide, am Rand von Hamburg, bis zur Residenzstadt Celle im Süden der Heide. Auf rund 223 Kilometern bietet er ein einzigartiges Naturerlebnis, da er die schönsten Heideflächen miteinander verbindet. Der 169 Meter hohe Wilseder Berg ist nur einer von vielen landschaftlichen Höhepunkten. Auch facettenreiche Heideflächen mit Wacholderhainen, grüne Misch- und Kieferwälder, mystische Moorgebiete, sagenhafte Kulturstätten und idyllische Heidedörfer säumen die 13 Etappen dieses Weges. Absolute Ruhe, kein Autolärm und besondere Begegnungen mit Flora und Fauna garantieren darüber hinaus die zwei großen Naturparke Lüneburger Heide und Südheide.