- Sabine-Boehly "Zur alten Gerberei" AnnweilerMit dem Herbst kommen auch bei uns wieder ganz besondere kulinarische Köstlichkeiten auf den Tisch, zum Beispiel solche mit der Esskastanie, auch Maroni oder offiziell „Edelkastanie“ genannt. In der Pfalz heißen die für die Region typischen Früchte "Keschde". Hier, zwischen dem Biosphärenreservat Naturpark Pfälzerwald und der Südlichen Weinstraße erstreckt sich ein breiter Streifen Esskastanienbäume – das ist einzigartig in Deutschland. Vielleicht möchten Sie den etwa 50 km langen Pfälzer Keschdeweg als Wanderweg einmal selbst erkunden? Dann sollten sie aber unbedingt auch die regionale Küche testen, für die die Maroni eine ganz besondere Bedeutung hat. Sabine Böhly, Inhaberin des Restaurants und der Weinstube „Zur alten Gerberei“ in Annweiler am Trifels, hat uns ihr Geheimrezept für die leckere Kastaniencreme-Suppe, die „Keschde-Supp“, verraten – und dazu noch ein bisschen mehr.

Interview mit Sabine Böhly, Inhaberin "Zur alten Gerberei" in Annweiler am Trifels

- Edelkastanien-am-Baum2Waldliebhaber.de: Frau Böhly, auf Ihrer Speisekarte stehen die verführerischsten und köstlichsten Maroni-Gerichte, die man sich denken kann: „Kastanien-Quitten-Parfait“, Schweinelendchen mit Kastanien-Preißelbeerkruste“, sogar der typische Pfälzer Saumagen mit Apfelrotkohl wird bei Ihnen mit Kastanien veredelt – seit wann gibt es diese Dominanz der leckeren Kastanienfrucht auf Ihrer Speisekarte?

Böhly: Wir kennen die Keschde, wie wir sie nennen, schon lange in unseren Gerichten. Mit den Römern sollen die Esskastanien ja in die Pfalz gekommen sein. Und wenn es in zwei, drei Wochen soweit ist, helfen auch meine Kinder sicher wieder beim Auflesen der Kastanien mit.

Team-Alte-Gerberei-AnnweileWaldliebhaber.de: Aber Sie und ihre Kinder werden doch sicher nicht ganz allein die ganzen Mengen für Ihre Küche im Wald beschaffen können?

Böhly: (lacht) Natürlich nicht! Wenn es hier so richtig losgeht mit den Kastanienwochen, verbrauche ich locker einige Kilo Kastanien am Tag. Da kaufen wir dann noch von einheimischen Sammlern dazu, aber auch von Anbietern aus Frankreich, Italien oder Portugal.

Waldliebhaber.de: Was passiert denn in den Kastanienwochen bei Ihnen in Annweiler?

Alte-GerbereiBöhly: Ab Anfang Oktober bis Mitte November gibt es während der Kastanientage in vielen Restaurants, Cafés und Weinstuben leckere Kastanien-Spezialitäten zu kosten – wie hier in unsrem Haus. Und, nicht zu vergessen, wir feiern am 5. und 6. Oktober auch ein ganz besonderes Fest, unser schönes Keschdefeschd, auf dem auch unsere neue Keschde-Prinzessin wieder gekürt werden wird.

Waldliebhaber.de: Unser Waldliebhaber-Herausgeber Thomas Kerscher hat Ihre Kastaniencremesuppe probiert und ist von der berühmten „Keschde-Supp“ ehrlich begeistert. Verraten Sie uns Ihr Geheimrezept?

- Kastaniensuppe-A-GerberereiBöhly: Ja, das mache ich gerne. Natürlich gibt es hier ein Grundrezept, aber wie das so mit typisch regionalen Gerichten ist, macht es jeder immer ein bisschen anders. Für die Suppe brauche ich als Grundzutat 2/3 Esskastanien und 1/3 Kartoffeln. Die Kastanien werden wie die Kartoffeln vorher gekocht. Außerdem schäle ich sie zwei Mal, einmal kommt die härtere äußere Schale weg, dann die weiche Innenhaut. Nachdem ich die Kastanien und Kartoffeln vorbereitet habe, kommen noch Karotten und Selleriewürfel dazu. Das Ganze wird dann mit Gemüsebrühe durchgekocht und anschließend püriert. Ich würze die Suppe dann mit Salz, Pfeffer und Muskat und verfeinere sie am Schluss mit Crème fraîche. Wenn Sie unseren Gästen serviert wird, kommen noch grob zerkleinerte Kastanienstücke und in Butter angebratene Brot-Croutons dazu, außerdem ein bisschen Lauchzwiebelchen und Petersilie zur Dekoration.

- glueckliche-GaesteWaldliebhaber.de: Das klingt himmlisch! Frau Böhly, Herzlichen Dank für das Gespräch und das tolle Rezept und schöne „Kastanientage“ in Annweiler.

Böhly: Gerne, ich danke Ihnen auch.

Das Gespräch führte Gudrun Opladen von Waldliebhaber.de

 

Bilder rechts und links unten: So glücklich macht die Keschdesupp!

- glueckliche-Gaeste2Weitere Informationen finden Sie unter:

http://www.trifelsland.de/de/aktuelles-termine/kastanientage/

http://www.keschdeweg.de/fileadmin/SSW/www.keschdeweg.de/Downloads/Gerichte_und_Produkte_rund_um_die_Keschde_2012.pdf