- Speierling FruchtDie Einladung zur Jahrestagung des Förderkreises richtet sich an alle Freunde des Wildobstbaumes Speierling, die ein verlängertes Wochenende in der schönen Hansestadt Warburg verbringen möchten. Vom 1. Mai bis zum 4. Mai 2014 hat der Förderkreis ein interessantes Programm zusammengestellt. Auf der Tagesordnung stehen Vorträge und unterhaltsame Exkursionen.

20 Jahre "Förderkreis Speierling": Erfahrungsaustausch zum Wohle des selten gewordenen Gehölzes

In diesem Jahr kann der "Förderkreis Speierling" sein 20-jähriges Bestehen feiern. Der Förderkreis wurde nämlich 1994 in Frankfurt am Main gegründet. Über 100 Mitglieder aus zehn verschiedenen Ländern gehören dem Förderkreis inzwischen an. Einmal im Jahr treffen sich die Mitglieder des Förderkreises zu Tagung. Auf dem Programm stehen dabei Vorträge, Diskussionen und gemeinsame Exkursionen. In diesem Jahr wird Dr. Ludwig Albrecht die Tagung unter der Überschrift „20 Jahre Förderkreis Speierling“ eröffnen. Anschließend sind alle Tagungsteilnehmer zu Round-Table-Gesprächen in die Landvolkshochschule Hardehausen eingeladen.

Der Speierling: Ein wertvoller Wildobstbaum, der gepflegt werden will

Der Speierling (Sorbus domestica) ist ein sehr langsam wachsender Wildobstbaum, der bis zu 200 Jahre alt werden kann. Er ist mit der Eberesche (Vogelbeere) verwandt und wird auch oft mit ihr verwechselt. In Deutschland ist er inzwischen sehr selten geworden. Er ist sehr licht- und wärmebedürftig. Damit er wachsen kann, braucht er den richtigen Standort und die entsprechende Pflege (wiederholtes Freistellen). Sein Holz und seine Früchte weisen vorzügliche Eigenschaften auf. Die Früchte, die aussehen wie kleine Äpfel oder Birnen, zählen zu den bekanntesten Kelterfrüchten Mittel- und Süddeutschlands. Auch Schnaps kann aus ihnen gebrannt werden. Die Früchte können aber auch roh verzehrt werden. Der säuerliche Fruchtsaft wird gerne bei der Herstellung des Apfelweins ""Appelwoi"" verwendet. 1993 wurde der Speierling von der Jury der " Dr. Silvius Wodarz Stiftung“ zum Baum des Jahres gewählt. http://baum-des-jahres.de/index.php

Volles Programm: Klosterführung, Stadtführung und Schlossbesichtigung

 - ElsbeereAls weiterer Tagungsort steht das Waldinformationszentrum Hammerhof zur Verfügung. Dort stehen unter anderem eine Klosterführung, eine Stadtführung und Ausflüge in die Natur auf dem Programm. Am Samstag, den zweiten Mai starten die Tagungsteilnehmer zu einer Bus-Exkursion in den Stadtwald Höxter. Dort stellt Revierleiter Johannes Happe die Elsbeeren-Samenplantage vor. Anschließend geht es weiter zur Besichtigung von Schloss Corvey.

Es gibt viel zu besprechen: Auch die Eibe und der Wisent werden Beachtung finden

Am Samstag, den 3. Mai steht zunächst ein Spaziergang zum Hammerhof mit einer Führung durchs Wisent-Gehege Hardehausen auf dem Programm. Für alle Fragen rund um das europäische Bison steht Leiter Rainer Glunz zur Verfügung. Später am Tag wird Friedemann Wendt, der Geschäftsführer der "Eibenfreunde", Informationen zur Eibe in Baden-Württemberg geben. Die "Eibenfreunde" sind ein Zusammenschluss von eibenbegeisterten Mitteleuropäern. Die Interessengemeinschaft wurde 1994 gegründet und hat inzwischen 300 Mitglieder aus 15 verschiedenen Ländern. Der Wahlspruch der "Eibenfreunde" lautet "Schützen durch Nützen". Weitere Informationen finden Sie im Internet unter: http://www.eibenfreunde.net/6.html

Bäume schützen und vermehren: Interessengemeinschaften und Baumfreunde sorgen für ihren Erhalt

 - Speierling FruchtVom Speierling gibt es in Deutschland nur noch wenige Exemplare. Diese zu schützen und weitere Exemplare dieses Wildobstbaumes anzupflanzen, hat sich der Förderkreis Speierling zur Aufgabe gemacht. Bei der Jahrestagung wird der Förderkreis einen weiteren Speierling "in die Welt setzen". Nach einem Waldbegang wird zum Abschluss der Jahrestagung am 4. Mai 2014 gemeinsam ein Speierling gepflanzt. Mit dieser Aktion und mit seinen vielen anderen Projekten leistet der Förderkreis einen wichtigen Beitrag zum Erhalt des wertvollen Wildobstbaumes.

 

Lydia Faßnacht

Auf bald im Wald

Ihre Redaktion von Waldliebhaber.de

 

Weitere interessante Informationen über den Speierling und den Förderkreis finden Sie im Internet. Dort können Sie unter anderem das ausführliche Programm der Tagung einsehen und das Anmeldeformular herunterladen:

http://wisent-wissen.npage.de/aktuelles.html

http://www.waldwissen.net/wald/baeume_waldpflanzen/laub/wsl_speierling/index_DE

http://www.foerderkreis-speierling.de/

http://www.eibenfreunde.net/6.html

http://waldliebhaber.de/wald-freizeit-urlaub/unsere-waldtiere/208-doppelt-gekroenter-wisent-der-alte-koenig-des-waldes-kehrt-zurueck

http://baum-des-jahres.de/index.php